Cafe-Flescher

Kategorie: Über uns

Unsere Geschichte

Wir schreiben das Jahr 1971. Franz und Hedwig Flescher betreiben ein Geschäft mit Bastlerwaren und Einrichtungsgegenständen sowie einer kleinen Tischlerei. Franz Flescher senior, ein leidenschaftlicher Angler und Geschäftsmann, beschließt neue Wege in seiner kaufmännischen Strategie zu gehen und gemeinsam mit seiner Frau Hedwig ein kleines Espresso zu eröffnen. Sein Motto lautet „Essen und Trinken tun die Leute halt immer, so schlecht kann’s ihnen gar nicht gehen“. Gesagt und getan, die Idee wird nach langer Diskussion im Jahre 1972 umgesetzt und das Lokal „Flescher“ eröffnet.

 

Das Lokal trifft ganz den Geschmack der damaligen Zeit, wobei schon auf die zukunftsorientierte Führung bedacht genommen wurde. Hedwig, der gute Geist hinter der Schank war ständig bestrebt, die Gastwirtschaft nach strengen Regeln und Prinzipien zu führen. Keine Rauferein und Stänkerein wurden zugelassen und von der resoluten Frau Flescher bereits im Keim mit einem Kügel Wasser erstickt. So mancher Stammgast erinnert sich noch heute an die kalte Dusche von der Wirtin.

 

Das Konzept ging voll auf und die Gäste kamen immer wieder, weils beim Flescher keine Probleme gab. Man konnte ausgehen und sich amüsieren ohne von Betrunkenen belästigt zu werden. Auch die Jugend hatte bei Frau Flescher immer ein offenes Ohr, egal welche Probleme die jungen Gäste auch hatten. Trotz vieler Arbeit hatte die Wirtin immer Zeit die Probleme anzuhören und mit viel Geduld und guten Ratschlägen zu lösen. So vergingen die Jahre und auch mehrere Generationen von Gästen wurden von den Fleschers bewirtet. So mancher älterer Gast trifft auch auf seine Kinder, wenn er sich mit der Kartenspielerrunde auf dem Stammtisch um die „Bummerl“ streitet. Alt und Jung beieinander und das in einem Lokal – das gibt’s nirgendwo außer beim Flescher.

6. Mai 2017     0 Comments